Hanf bei Magen-Darmproblemen hilft

Hanf bei Magen und Darmproblemen kann helfen. Probleme im Magen Darmtrakt treten immer wieder auf

Hanfschrot für Pferde-Magen/Darm-Leiden!? „Niemals dachte ich, dass das funktioniert!“

Das war der O-Ton einer Kundin, die kürzlich bei uns anrief, um ihre Erfahrung mit unserem Hanfschrot mitzuteilen.

Sie erzählte uns, dass sie vor einigen Monaten äußerst besorgt um ihre Stute „Honey“ war. Honey wirkte wochenlang unruhig, hatte kaum Appetit, zeigte Symptome von Kolik und wirkte rundum angeschlagen. Sie war nicht das agile Pferd, das sie kannte.

Normale tierärztliche Behandlungen brachten nur vorübergehende Linderung.

Eine Freundin riet ihr, zu natürlichen Heilmitteln zu recherchieren. Unsere Kundin war anfangs eher skeptisch – sie kannte bisher nur die allgemeinen Maßnahmen ihrer Tierärztin – sammelte jedoch trotzdem Informationen ein. Schlussendlich landete sie auf unserer Website.

„Not macht bekanntlich erfinderisch,“ teilte sie uns – von sich selbst belustigt – mit. Ihre Tierärztin gab ihr grünes Licht, nachdem sie ihr gegenüber ihren Funken Hoffnung ausgesprochen hatte.

Also begann sie damit, Honey´s Futter mit Hanfschrot anzureichern und bemerkte recht bald, dass ihr großer Liebling wieder mehr Lebensfreude entwickelte. Heute frisst die Stute wieder normal.

Solche Geschichten zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht. Wir freuen uns – über glückliche Kunden und glückliche Vierpföter.

Übrigens: Unser Hanfschrot für Pferde wirkt – anders dosiert – auch bestens als Vitalprodukt bei Hunden. Er verbessert den Stoffwechsel und stärkt die Darmflora und das Immunsystem.

Pferde sind von Natur aus gewohnt über 12 Stunden am Tag raufaserreiche Nahrung zu fressen. Der Pferdemagen ist also fast nie leer und darum wird laufend Magensäure produziert. Pferde lassen sich Zeit beim Fressen, sie speicheln die Rohfasern gut ein und so wird durch den Speichel laufend die Magensäure “verdünnt”. Bekommt das Pferd  jedoch  z.B. im Winter zu wenig Ballaststoffe, dann ist zu viel Magensäure da- welche die Magenschleimhaut angreifen kann. Und der Teufelskreis beginnt.

Hanf sorgt für mehr Vitalität bei Mensch und Tier, verbessert den Stoffwechsel und stärkt die Darmflora und das Immunsystem.

Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure, Gamma-Linolensäure und Stearidonsäure – das perfekte 3er Fettsäurenpaket für eine gute Verdauung für sensible Pferde.  Und schon nach kurzer Zeit siehst du die gute Verdauung am glänzenden Fell .

Hempy Pferdehanfsamen Inhaltsstoffe

  • Reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren
  • Gamma-Linolensäure für das Immunsystem und Haut
  • Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Phosphor und Eisen
  • verdauungsfördernde Ballaststoffe
  • Vitamine B und E

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00